Kleine Sommerbeerentorte

Einfach einen kleinen Biskuitboden nach Grundrezept backen, in der Mitte durchschneiden und mit einer Sahnequarkmischung füllen, die mit Gelatine gefestigt wird. Vor dem Einfüllen die gewaschenen und gezupften Beeren auf den unteren Boden geben. Wer mag, kann den unteren Boden auch noch mit passender Alkoholika der Wahl beträufeln. Wenn man mehr Beeren hat als ich und Wert auf eine schöne Optik des Kuchens legt, kann man diese auch oben auf den Kuchen geben. Eine gute Bindung erzielt man dort mit einem Tortenguß, den man mit einem guten Fruchtsaft ansetzt. Und dann ab in den Kühlschrank. Am besten gar nicht groß aufheben und immer frisch neuen machen. Die Torte schmeckt ganz frisch am besten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Backen, Torte abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.